Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

29.01.2021 10:00

Die Weisheit der Natur - eine Bilder- und Erfahrungsgeschichte

Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.

(Ralph Waldo Emerson)

Loading

Annette Höse

Januar 2021: 

Wenn ich einen Blick in den Chinesischen Kalender werfe, entdecke ich ein deutliches Übermaß an sogenannter kühler Wintererde. So bezeichnet man die energetische Konstellation, die im Monat Januar vorherrscht.

Für mich persönlich fühlt es sich an wie eine kühle (Erd) Mauer, die sich um mich herum aufgebaut hat und mir jegliche Wärme entzieht. Das ist meine persönliche Empfindung und hat mit meinem eigenen Chinesischen Horoskop zu tun. Diese viele Wintererde entzieht mir Energie und macht mich etwas träge.

Der Schuster hat ja bekanntlich die schlechtesten Leisten. Und so hat es einige Tage gedauert, bis ich in die Puschen gekommen bin und das getan habe, was mir derzeit richtig gut tut. Ich habe das Element Holz und das Element Feuer in mein Leben geholt, um mich wieder in Schwung zu bringen.

Holz - das heißt: Bewegung, Natur, Pflanzen (um nur drei Stichpunkte zu nennen). Feuer - das heißt unter anderem: Wärme.

Seit wenigen Tagen besitze ich eine elektrische Heizdecke. What? Ja, eine elektrische Heizdecke. Diese hatte ich bis vor kurzem nur mit Oma und/oder Opa in Verbindung gebracht. Ganz bestimmt nicht mit mir. Zugegeben, es ist herrlich, sich abends unter die leicht erwärmte Decke zu kuscheln. Wärme und Wellness pur.

Und gestern und heute habe ich Sonnenstrahlen getankt, denn der Wettergott war uns gut gesonnen. Die Spaziergänge in der Natur waren Balsam für meine Seele.

Und so war ich, schwups,  energetisch und wärmetechnisch wieder aufgeladen.

Was mir die Natur an beiden Tagen an Weisheiten geschenkt hat, ist grandios. 

Manchmal fühlen wir uns, als ob sich eine Mauer vor oder neben uns auftut. Hindernisse zeigen sich.


Der Weg wird holprig oder steinig.


Er führt uns mal bergauf, mal bergab, und manchmal sehen wir den Weg gar nicht mehr. Wenn wir dann vertrauensvoll, geduldig und achtsam Schritt für Schritt unseren Weg fortsetzen, tun sich neue Blickwinkel auf. Es eröffnen sich plötzlich völlig neue Perspektiven.


Am Horizont blinzelt das Licht. Und auf einmal entdecken wir Schätze um uns herum, die wir vorher gar nicht wahrgenommen haben.


Wenn wir also unseren Weg einschlagen, sollten wir nicht beim ersten Hindernis umkehren, sondern achtsam weitergehen. Am Ende könnte uns ja ein echter Schatz erwarten.


Das Geheimnis ist Vertrauen und Geduld. 

Genau das wünsche ich euch: Vertrauen und Geduld auf eurem Weg.

Herzlichst, Annette



Kategorien: